Spirituell leben im Alltag

 

Man lernt im Wasser schwimmen. Ihr müsst euch eurer alltäglichen Verpflichtungen bewusst sein und versuchen, euch der Herausforderung, so gut ihr könnt, zu stellen, alles Übrige überlasst Ihm. Wenn euch das Ziel eures spirituellen Fortschritts immer das Wichtigste bleibt, werdet ihr, mit der Gnade des Meisters, die weltlichen Leiden nicht mehr als schmerzlich empfinden. Ein eleganter Reiter hält beide Füße fest im Steigbügel. Wenn ihr in Richtung Gott lauft wird alles andere von selbst folgen. Ein diszipliniertes Leben ist ein Gewinn. Macht es euch zum Grundsatz, immer glücklich, heiter und dankbar zu sein.

                                                                                                                       Sant Kirpal Singh

 

Wir sollten also gerecht und freundlich zu jedem sein.
Aufrichtig und wahr zu uns selbst.
Gut sein und Gutes tun.
Andere glücklich machen.
Die Kranken und Leidenden trösten.
Den Armen und Bedürftigen dienen.
Gott und Seine gesamte Schöpfung:
Menschen, Tiere, Vögel, Reptilien und
selbst die mit dem wenigsten Bewusstsein – lieben.
Sie sind alle Mitglieder der einen Familie Gottes.
Es gibt nur eine Kaste, eine Religion und einen Gott.
Es gibt nur eine Kaste – die Kaste der Menschheit.
Es gibt nur ein Dharma – das Dharma der Wahrhaftigkeit.
Es gibt nur einen Gott,
den Allgegenwärtigen, Allwissenden, Allmächtigen.
Es gibt nur eine Sprache – die Sprache des Herzens.
                                          Sant Kirpal Singh

 

 

"Man comes in the world with positive views. He has contentment, love and compassion; he has awakening and discrimination,and he has the intellect which has direct link with all those possibilities. And the intellect is linked with the spirit, with our Self. By using them, we can become the men of actions. Kabir says, that only the men of actions can cross the worldly ocean. They make the best use of the talents which are gifts from God."

In this brochure named "science of the soul", you find different aricles regarding the art of life and the science of the soul

 

Ahimsa or non-injury to all living creatures, and more so to fellow beings, by thoughts, words and deeds - the injunction in this behalf being: "Injure not a human heart for it is the seat of God." It is an ennobling virtue that brings each one to par with his or her fellow beings and ultimately leads to the principle of the brotherhood of man and the Fatherhood of God.

The cultivation of this virtue demands a broad development of toleration towards all, irrespective of their shortcomings and failures. To radiate the grand principle of the family of man on the divine ground of loving and compassionate desire for the well-being of all, costs very little but counts very much. A heart full of divine compassion is the abode of all virtues.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen