Satsang

Wie Regen, der alles überflutet, komm und zeige Dich in mir,
mit einem Tropfen dieses Regens beende die Trennung.

Ohne Dich, den Herrn dieser Schöpfung,
vertrockne ich in dieser Welt.
Wenn Deine Wolken aufziehen und der Regen fällt,
wird alles ergrünen.

Durch Seine Gnade, lass diesen Schauer beginnen,
damit jeder, der von ihm getroffen wird,
dadurch frisch wird und ergrünt.
Wo Satsang gehalten wird, dort kann man dieses Wasser erhalten.
                
                                                               Surinder Kaur


 

Satsang eine spirituelle Schule

Satsang ist eine Schule, in der nicht nur gelehrt wird, sondern wo euch Gott im Innern gezeigt wird. Wenn ihr auf irgendeinem Gebiet etwas lernen wollt, müsst ihr in eine Schule oder eine Hochschule gehen, wo dieses Thema gelehrt wird. Wenn ihr etwas über den menschlichen Körper lernen wollt, was ihm schadet und wie er wieder geheilt werden kann, dann müsst ihr in eine Schule gehen, wo gelehrt wird, wie man gute Gesundheit erlangt. Wenn ihr Ingenieur werden wollt, müsst ihr zu einem Ingenieur gehen, der euch unterrichtet. Satsang ist eine Schule wo gelehrt wird, wie man Gott begegnen kann. Satsang ist eine Schule, wo es jemanden gibt, der Gott kennt, Gott sieht und kompetent ist anderen eine Erfahrung von Gott, der in ihnen ist, zu geben – ein Anfangskapital. Das Wort „Satsang“ bedeutet eigentlich, die Seele mit dem allesdurchdringenden, allgegenwärtigen Gott zu vereinen.

„Sat“ bedeutet „ewig“ – das, was während der Auflösung oder der großen Auflösung niemals vergeht. Das ist Gott selbst. Gott stirbt nicht. Und „Sang“ bedeutet, „damit in Verbindung kommen“. Wer sollte mit dieser offenbarten Gotteskraft (Naam) in Verbindung kommen? Unsere Seele.               Sant Kirpal Singh

Zwei Arten von Satsang

Den höchsten Satsang erlangt man im Innern – „Satsang erster Klasse“. Eine andere Art Satsang ist, mit Menschen in Verbindung zu kommen, die selbst aus erster Hand eine Verbindung mit Gott erlangt haben.
Was wollt ihr? Darauf kommt es an. Wollt ihr Gott oder wollt ihr die Dinge der Welt? Diese Entscheidung muss man treffen. Wenn ihr wahres Verlangen und Sehnsucht habt Gott zu erkennen, wird Gott dafür sorgen, dass ihr mit einem Platz in Verbindung kommt wo Er Gestalt angenommen hat, wo der ist, der das Sprachrohr Gottes ist. Und Er wird euch fähig machen mit Gott in Verbindung zu kommen, der bereits in eurem Selbst ist.

 

Der Sinn warum ihr zum Satsang kommt, ist Gottes Liebe aufzunehmen, in Seiner liebevollen Erinnerung zusammen zu sitzen, und eins zu werden mit Ihm. Bringt das liebevolle Denken an den Herrn mit und nehmt es mit euch wenn ihr wieder geht.                                                                                                                                                                          Sant Kirpal Singh

 

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, dort bin ich mitten unter ihnen.“

Auch Christus sagte: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, dort bin ich mitten unter ihnen.“ Meister sagt, dass man es gar nicht beschreiben kann, was es bedeutet, wenn Menschen in liebevoller Erinnerung an Gott zusammen sind; dass man einen solchen Ort nicht genug loben kann, wo Menschen in Seinem Namen beisammen sind, wo sie über ihre Zukunft und über ihre Lebensaufgabe entscheiden, wo sie entscheiden, für andere zu leben, ihre alten Probleme vergessen und sie der Meisterkraft hingeben. Ihr könnt hier dieses Erbe wiedererlangen das ihr verloren hattet. Wenn ihr zum Satsang kommt, erhaltet ihr alles, vorausgesetzt, ihr löst euch bewusst von der Welt. Ihr erhaltet einen Auftrieb, einen bewussten Auftrieb im Leben, der euch bei eurer Entwicklung helfen wird – im weltlichen wie im spirituellen Bereich.     

Dr. Harbhajan Singh

 

Für Informationen, wann und wo Satsangs stattfinden, können Sie uns gerne per Mail kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

"What is called "Satsang"? "Sat" means "eternal" – which never falls away in dissolution or grand dissolution. That is God Himself. God does not die. And "Sang" means "to come in contact with It". So, who has to come in contact with that God-into-expression-Power? That is our own soul. That cannot be contacted by outgoing faculties or mind or intellect. So it is we who have to contact God – not the Absolute, but the God-into-expression-Power. That is the Creator of all the world over – all universes. That Power is controlling all this creation – and also controls us in the body."

 

Satsang works as a hedge against lots of negative factors. You have to save your flower and fruit (that Master has implanted in you). For this purpose one must wait till the weekend to meet together. When you sit together, lots of problems are automatically off. Christ also said, "Where more than two sit in my name – there am I." Master says that it is beyond praise when people sit in His sweet remembrance. You cannot praise enough a place, where people sit in His name, where they decide about their future, where people decide about their work: to live for others, to forget their old problems and surrender them to the Masterpower. You are given back a heritage here, that had been lost.

Satsang is the preparation for ourselves, afterwards Master lets us start the journey of His Naam, which means that He gives us the contact with His Naam and then takes us back home.

Go to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen